ich mach mir die Welt wiediwiediwiesiemirgefällt

?>

Ich bin dann mal weg…

Ich bin dann mal weg…

-Anzeige-

Hallo meine Süßen,

 

das schöne Wetter ist wieder da und endlich macht es wieder Spaß zu verreisen. Ich freue mich auf viele neue Abenteuer in schönen Urlaubszielen. Klasse ist es in diesem Zusammenhang, wenn man nach Hause kommt und dort alles sauber ist. Mit meinem neuen Saugroboter von roborock ist das kein Problem. Der S7 MaxV Plus Saugroboter hat eine automatische Entleerungsstation, die den Sauger bis zu 6 Wochen entleert, so daß man ihn ohne Probleme im Urlaub alleine lassen kann, ohne ihn abzustellen. Er erkennt automatisch auf welchem Untergrund er sich befindet und saugt, sobald er zum Beispiel auf einem Teppich saugt, deutlich stärker. Der Sauger erkennt automatisch Hindernisse und Gefahren und bahnt sich so vorsichtig seinen Weg. Im Vergleich zu meinem alten Sauger, ist das Ergebnis um längen besser.

Um den verschiedensten Hindernissen auszuweichen, ist der Sauger mit einer Kamera ausgestattet, die ihm dabei Hilft seine Umgebung zu erkennen und auch die verschiedenen Räume zu scannen und zu unterscheiden. Der S7 ist übrigens auch mit einem Mopp ausgestattet, der die Böden automatisch wischen kann, dabei unterscheidet er, ob er auf einem glatten Boden ist, den er wischen muss, oder ob er sich auf einem Teppich befindet, wo er dann den Mopp anhebt. So wird in einem Arbeitsgang gewischt und gesaugt, einfacher gehts kaum noch. Das Gerät ist übrigens per Smartphone oder Sprachassistenten (Alexa, Google Assistant) steuerbar. Wenn ich zum Beispiel möchte, das er um mein Bett herum saugt, weil ich darin gerade gefrühstückt habe, dann klicke ich im Handy nur auf das Bett und er legt los. Das ist wirklich extrem easy und macht richtig Spaß. Der S7 ist auf Fliesen, Hartholzböden, Laminaten, Parkettböden, Teppichen und Steinböden einsetzbar. Seine ultrahohe Saugleistung wird durch 5100Pa hervorgerufen und seine raumspezifische Regelung der Wischwassermenge schafft es, sagenhafte 200 Quadratmeter zu wischen. Hindernisse von bis zu 20 mm höhe sind für ihn auch kein Problem. Also bahnt er sich auch den Weg auf dickere Teppiche. Meine alten Staubsauger sind auch immer gegen meine Sockelleisten gefahren und haben diese so nach einiger Zeit beschädigt. Die Laser Distanz Sensoren des S7 verhindern dies völlig. Jetzt werde ich mir wieder neue Sockelleisten anbringen und muss keine Angst haben, dass diese nach wenigen Wochen wieder an den Ecken beschädigt sind.

Was auch toll ist, dass ich genau festlegen kann, wo zum Beispiel nicht gesaugt oder gewischt werden soll. Die intelligente Wegplanung des Roborocks machte möglich. Auch der Weg zurück in die Station ist sehr schnell gefunden. Mein alter Sauger führ nach dem Saugen oft noch 15 Minuten umher, bevor er seine Station gefunden hat, das war teilweise echt nervig. Richtig klasse ist die gezielte Reinigung von festgelegten Zonen. Hier kann ich zum Beispiel nach dem Familienfrühstück festlegen, das alles rund um den Esstisch noch einmal gesaugt wird, ohne das er sich die komplette Etage noch einmal vornimmt, die er ja schon zuvor gereinigt hat. Sehr gut mitgedacht und umgesetzt.

Ich habe echt schon einige Staubsaugerroboter testen dürfen und bin, ohne Übertreibung so etwas wie eine Fachfrau auf diesem Gebiet. Mein Urteil für den Roborock fällt durchweg positiv aus. Da merkt man, das man sich bei dem Gerät über alle Probleme die aufkommen könnten Gedanken gemacht hat um diese zu lösen und genau aus diesem Grund kann ich nun ganz unbeschwert in den Urlaub fahren, ohne dass ich mir Sorgen machen muss, dass mein Saugroboter an irgendeinem Hindernis hängen bleibt und nicht mehr weiterfahren kann. Der Urlaub kann also losgehen.

In diesem Sinne, bin ich dann mal weg ;-).

 

Kisses
Eure Silli